Aktionsfonds

Dritter Aufruf 2022 im Oktober! 

Was ist der Aktionsfonds? 

Über den Aktionsfonds des Programms Sozialer Zusammenhalt werden kleinere nachbarschaftliche und schnell sichtbare Aktionen mit bis zu 1.500 € unterstützt. Insgesamt gibt es 10.000 € pro Jahr für unser Gebiet. Ob Straßenfest, Pflanzaktion, Lesebühne oder Ausstellung: die Idee soll aus dem Kiez kommen, freiwilliges Engagement unterstützen und den Menschen vor Ort zugutekommen.  

Wer entscheidet über die Gelder aus dem Aktionsfonds? 

Über die Vergabe der Gelder entscheidet die Aktionsfondsjury, die sich aus Bewohner*innen des Quartiers zusammensetzt. Sie kommen mehrmals im Jahr zusammen und beraten über die eingegangenen Anträge.  
Für die Entscheidung sind folgende Kriterien wichtig:

  • Nutzen für die Gemeinschaft bzw. Nachbarschaft
  • Förderung der Eigenverantwortlichkeit und Selbsthilfe
  • Stärkung nachbarschaftlicher Kontakte
  • Belebung der Stadtteilkultur 
  • Öffentliche Darstellung des Quartiers/Imageförderung 
  • Klimaschutz und Klimaanpassung 

Wie wird ein Antrag gestellt? 

Einen Antrag zur Förderung einer Aktionsidee können Bewohner*innen und soziale Einrichtungen oder Vereine im QM-Gebiet einreichen. Drei bis viermal im Jahr wird eine neue Frist für das Einreichen von Projektideen gesetzt. Der Antrag muss bis zur Frist schriftlich beim QM Beusselstraße eingereicht werden.  

Hier können Sie sich das Antragsformular herunterladen. Bitte lesen Sie auch die Hinweise zur Durchführung der Aktion mit den wichtigsten Informationen für Antragsteller*innen.  

Gerne beraten wir Sie vor der Antragsstellung! 

Wie geht es dann weiter? 

Eine Woche nach der Antragsfrist werden Sie zur Sitzung der Aktionsfondsjury eingeladen, um ihr Projekt kurz vorzustellen. Das QM-Team teilt Ihnen wenige Tage nach der Sitzung die Entscheidung der Jury mit. Wenn das Projekt gefördert wird, besprechen Sie das weitere Vorgehen mit dem QM und unterzeichnen eine Vereinbarung. Der erste Teil der Fördersumme wird zu Projektbeginn ausgezahlt. Den zweiten Teil müssen Sie zunächst als Vorschuss leisten. Nach Vorlage der Rechnungen nach Projektende werden die Restmittel erstattet. Finanziert werden können Sachkosten und in besonderen Fällen Honorare für Leistungen, die nicht ehrenamtlich erbracht werden können. Antragsteller*innen selbst können kein Entgelt erhalten, aber eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 10% der nachgewiesenen förderfähigen Kosten beantragen.

Für die Öffentlichkeitsarbeit für Ihr Projekt verwenden Sie bitte die Logoleiste des QM Beusselstraße 

Geförderte Aktionsfondsprojekte im Jahr 2022

Antragsteller/in Titel der Aktion
Akteur im Gebiet Moabit wird bombastisch (Samenbomben herstellen)
Förderverein Carl-Bolle-Schule Kletterparcours im Schulhof
Förderverein Carl-Bolle-Schule Fahrräder für die bewegten Klassenzimmer
Akteur im Gebiet Analoge Fotografie: ein kollektives Wissen
Bewohner Beusselstraße gestern und heute
Moabiter Ratschlag e.V. (Stadtschloss-Kids) Bewegungsspielzeug
   

Geförderte Aktionsfondsprojekte im Jahr 2021 

Antragsteller/in Titel der Aktion
Bewohnerin Coronapoésie
Machbarschaft e.V., Offenes Wohnzimmer Fensterkonzerte
Bewohner Erlebnisparcour durch das Internet
Bewohnerin Afrikanische Essphilosophie TO GO!
Bewohner Dekolonisierung Berlins am Beispiel der Afrikanischen Wissensproduktion
Moabiter Ratschlag e.V., Nachbarschaftshaus Kiez Poesie - Audiowalk
Kunstverein Tiergarten Moderierte Rundgänge im Rahmen von Ortstermin 21
Bewohnerin Kulinarische Begegnungen
Bewohner Erlebnispädagogische Sommertage
Unternehmensnetzwerk Moabit e.V. MACHTVERHAELTNISSE 1 2 3
Bewohner Halloween Kiezkino

 

Quartiersmanagement Beusselstraße

Rostocker Str. 35
10553 Berlin
Tel. 030 39 90 71 95
Fax 030 39 90 71 97
qm-moabit@stern-berlin.de

S.T.E.R.N.
Gesellschaft der
behutsamen Stadterneuerung mbH

Straßburger Straße 55
10405 Berlin
Tel. 030 44 36 36 10
info@stern-berlin.de
www.stern-berlin.com